Kochbuch-Tipp und Gewinnspiel: Authentisch ägyptisch kochen von Nehal Lehata


Authentisch ägyptisch kochen
In meiner Reihe von Buchbesprechungen der besten Kochbücher mit ägyptischen Rezepten stelle ich Euch heute das Buch "Authentisch ägyptisch kochen" von Nehal Lehata vor, das 2015 im Olms Verlag erschienen ist.

Die 57 Rezepte stammen aus dem bekannten ägyptischen Restaurant Abou El Sid und es wurde zuerst auf Englisch in Ägypten veröffentlicht. Abou El Sid hat 9 Filialen in ganz Ägypten (Kairo, Alexandria, Sharm El Sheikh, El Gouna) und in diesem Buch sind tatsächlich Gerichte enthalten, die dort auf der Speisekarte stehen.

Die ganz klassisch gehaltene Aufmachung des Buches, mit einem Bild des Gerichtes auf der linken Seite und dem dazugehörigen Rezept auf der rechten Seite, gefällt mir, genau wie die Food-Fotos mit rustikalem Schick, sehr gut, auch wenn das nicht besonders originell sein mag.

Es gibt zwar bei jedem Rezept auch einen erklärenden Satz zu den Gerichten und eine kurze Einleitung in die ägyptische Küche am Anfang des Buches, aber ansonsten keine Bilder oder Infos über Land und Leute. Es ist also ein reines Kochbuch.

Der Name ist Programm

In der Tat sind alle enthaltenen Gerichte authentisch ägyptisch. Molokhia, Fuul, Kuschari, Mombar, Taameya, Ashura, Om Ali, Fateer, Linsensuppe und Mahshi werden traditionell in Ägypten gerne und viel gegessen. Es gibt keine modernen Interpretationen, sondern die klassischen Originalrezepte.
Das Buch enthält viele der Rezepte, die hier in ähnlicher Form auf dem Blog bereits vorhanden sind.

Zahlreiche Gerichte werden, wie im Abou El Sid Restaurant, als Tagine serviert, d.h. in einer töneren Schale ohne Deckel im Ofen gegart, zum Beispiel Erbsen und Möhren (Bessilla).

Die Gliederung ist ganz schlicht:

- Suppen (2)
- Mezze-Vorspeisen (24)
- Hauptgerichte (26)
- Desserts (5)

In der Kürze liegt die Würze?

Tagine mit Kalbfleisch und Shaareya
Für erfahrene Hobbyköche reichen die etwas knappen Zubereitungsbeschreibungen wohl aus, aber an einigen Stellen wären ausführlichere Beschreibungen hilfreich gewesen.
Beim ersten von mir getesteten Rezept "Tagine mit Kalbfleisch und Shaareya" fehlte sogar ein wichtiger Arbeitsschritt ganz (das Kochen der Nudeln!). Ein Anfänger, dem das nicht aufgefallen wäre, hätte das Gericht mit den angebratenen, aber ungekochten Nudeln wohl wegschmeissen müssen. Bei einem Buch in dieser Preisklasse ist das natürlich nicht in Ordnung, sicher wird dies aber in der nächsten Auflage korrigiert.
Auch die Reihenfolge der Arbeitsschritte ist nicht immer optimal und kann etwas verwirrend sein, z.B. wenn der Ofen als erstes vorgeheizt werden soll, aber die Zubereitung des Gerichtes, was in den heißen Ofen soll, noch über 45 Minuten dauert. Oder wenn als dritter Zubereitungsschritt das Einweichen von Hülsenfrüchten über Nacht steht, was eigentlich ganz klar der erste Schritt sein sollte.

Trotz dieser kleinen Schönheitsfehler ist es ein wirklich tolles Buch, das ich auf jeden Fall empfehlen kann, auch wenn es im Verhältnis zu vergleichbaren Büchern mit mehr Rezepten und Hintergrundinfos etwas teuer ist.

Sayadeya mit Fisch


Ich werde in der Artikel-Reihe "Kochbuchtipps" noch andere Kochbücher zum Thema "Orientalische Küche" rezensieren. Demnächst: Oriental Basics und Rosenwasser und Granatapfelkerne.




GEWINNSPIEL


Ihr könnt in den Kommentaren darüber abstimmen, welches Rezept aus diesem Buch ich hier demnächst auf dem Blog ausführlich vorstellen und nachkochen soll.

Zur Auswahl stehen:

1. Taameya (ägyptische Felafel)
2. Tagine mit Kalbsfleisch und Shaareya (Fadennudeln)
3. Garnelen-Tagine
4. Um Ali (süßer Brotauflauf)


Ich bin sehr gespannt darauf, welches Rezept euch am meisten interessiert!

Ihr könnt ab heute (11.11.2015) bis zum 05.12.2015 einen Kommentar mit eurem Wunschrezept abgeben und damit an der Verlosung teilnehmen.
Unter allen Teilnehmern verlose ich ein Exemplar von "Authentisch ägyptisch kochen" von Nehal Lehata .
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Mit der Abgabe des Kommentars willigt Ihr in die Teilnahmebedingungen ein.

06.12.2015: Das Gewinnspiel ist beendet!

Vielen Dank an alle Teilnehmer!!

Die meisten Stimmen haben mit je 9 Stimmen Nr.1 Taameya und Nr. 4 Um Ali bekommen. 
Gleichstand also :D
Ich werde demnächst das Taameya Rezept aus diesem Buch nachkochen und veröffentlichen und danach mein eigenes Rezept für Um Ali.

Ich habe alle Namen auf Zettel geschrieben und meine Tochter hat blind die Gewinnerin gezogen:

Gewonnen hat Julia - Herzlichen Glückwunsch!! 
Bitte schicke mir deine Postanschrift an aegyptischerezepte@gmail.com, damit ich es dir schicken kann!!

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Ähnliche Rezepte

Kochbücher 716137106208852928

Kommentar veröffentlichen

  1. Mich würde das Rezept für Taameya interessieren!

    AntwortenLöschen
  2. Mich interessiert die authentisch ägyptische Linsensuppe.

    AntwortenLöschen
  3. Tagine mit Kalbsfleisch und Shaareya würde mich interessieren

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde mich auch für Taameya interessieren.

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde mich auch für das Taameya Rezept interessieren.

    AntwortenLöschen
  6. Mich interessiert Taameya sehr, weils ohne Fleisch ist :)

    AntwortenLöschen
  7. Tagine mit Kalbsfleisch hört sich sehr gut an

    AntwortenLöschen
  8. Tagine mit Kalbsfleisch und Shaareya (Fadennudeln) wäre für mich das Interessanteste von diesen vier Auswahlgerichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Teilnehmer wird ein Los mit dem Namen "Anonym 1" bekommen.

      Löschen
  9. 4. Um Ali (süßer Brotauflauf)

    lg
    Claudi
    glueckspilz82[at]gmx[.]de

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein geniales Buch :-) Ich würde mich riesig über das Um Ali Rezept freuen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Teilnehmer wird ein Los mit dem Namen "Anonym 2" bekommen.

      Löschen
  11. Ich liebe Um Ali! Kein Ägyptenurlaub ohne! Ebenso wie Taameya, allerdings habe ich dazu kein Rezept und würde mich sehr darüber freuen!

    AntwortenLöschen
  12. ja Taameya (ägyptische Felafel) würde mich auch sehr intressieren.

    AntwortenLöschen
  13. 3. Garnelen-Tagine wäre toll

    Viele Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Tagine mit Kalbsfleisch und Shaareya (Fadennudeln)

    AntwortenLöschen
  15. Mich würde die Tagine mit Kalbsfleisch und Shaareya sehr interessieren :)

    AntwortenLöschen
  16. Unbedingt Taameya, weil es ein toller veganer Snack ist!!

    AntwortenLöschen
  17. noch nie ägyptisch gegessen, geschweige denn gekocht - also bin ich offen

    AntwortenLöschen
  18. Felafel, ganz klar. Vorgestern von Ägypten zurückgekommen möchte ich mich wieder an den leckeren Ägyptischen Köstlichkeiten probieren, aber so wie dort schmecken sie einfach nie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Teilnehmer wird ein Los mit dem Namen "Anonym 3" bekommen.

      Löschen
  19. garnelen tajine unbedingt ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  21. Um Ali wäre toll :)
    Liebe Grüße!
    Milena
    wellnessbotschafterin@will-hier-weg.de

    AntwortenLöschen
  22. Bitte das Rezept für Um Ali. Ich liebe es und habe es schonmal für meinen ägyptischen. Mann gemacht. Geht aber bestimmt noch besser ;-)

    AntwortenLöschen
  23. Lange habe ich geschwankt zwischen "Taameya" und "Um Ali", aber der Brotauflauf interessiert mich doch noch einen Ticken mehr :) Sieht toll aus, das Kochbuch. Ich liebe die arabische Küche!

    AntwortenLöschen
  24. Ich Stimme für Tameeya

    AntwortenLöschen
  25. Linsensuppe ist super lecker und so vielseitig mein absoluter Favorit
    Liebe Grüße
    SvenscheZipfel@web.de

    AntwortenLöschen
  26. Das Rezept für Taameya würde mich interessieren :)

    fashion.and.more at gmx punkt de

    AntwortenLöschen
  27. Taameya!!! Das wäre super! - Sarah aus Graz

    AntwortenLöschen
  28. Taameya!!! Liebe Grüße, Sarah aus Graz

    AntwortenLöschen
  29. Mich interessiert alles was du nachkochst. Das Buch habe ich auch, ich finde es darf in einer Ägyptensammlung nicht fehlen.

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  30. Alle 4 Gerichte klingen sehr interessant.

    Der süße Brotauflauf "Um Ali" wäre mein Favorit!

    Viele Grüße Bigi

    AntwortenLöschen

emo-but-icon

Beliebte Rezepte

Meine Empfehlungen

item