Ägyptischer Reis - Ros bil Shareya


Reis gehört zu jeder ägyptischen warmen Mahlzeit.

Kartoffeln werden wie Gemüse und nicht als Sättigungsbeilage gegessen und Nudeln gehören nicht zur traditionellen ägyptischen Küche, sodass Reis, zusammen mit Fladenbrot, das Kohlenhydrat Nummer eins ist und täglich auf den Tableyas ägyptenweit millionenfach serviert wird.

Die Qualität des ägyptischen Reis lässt manchmal zu wünschen übrig. Die Körner sind sehr klein, manchmal sind Steine oder andere Verunreinigungen in der Reistüte zu finden und wenn man ihn wäscht (was man UNBEDINGT machen muss) kommt eine ziemlich trübe Brühe heraus.

Für viele ist ägyptischer Reis ein Buch mit sieben Siegeln und es hat auch für mich Jahre gedauert bis er mir sicher gelang. Mir war z.B. am Anfang nicht die Wichtigkeit des Waschens klar, eine Freundin von mir goss immer kaltes Wasser zum Reis, etc. Bis heute kommt es aber immer noch vor, das manchmal etwas bei der Zubereitung schiefgeht, deshalb versuche ich hier jeden Schritt ausführlich zu erklären, damit jede Fehlerquelle ausgeschaltet wird.


Bei dieser Variation wurden Fadennudeln und Reis angebraten. Man kann auch nur Reis oder nur Fadennudeln anbraten.

Ägyptischer Reis Rezept:



Zutaten:


400 g Reis
4 EL Öl
100 g Fadennudeln
700 ml heisse Brühe (Gemüse-,Fleisch- oder Hühnerbrühe)
Salz

Zubereitung:



1. Reis gründlich waschen: Dazu fülle ich ihn zunächst in eine große Plastikschüssel und lasse Wasser darüber laufen, bis die Schüssel voll ist. Dann rühre ich den Reis mit der Hand im Wasser hin und her.

Dann schütte ich das Wasser vorsichtig ab, während der Reis am Schüsselboden bleibt. Mindestens dreimal wiederholen, bis das Wasser halbwegs klar bleibt und man den Reis am Schüsselboden sehen kann.

Danach durch ein Sieb abseihen, etwas trocken schütteln und mindestens 10 Minuten, gerne aber auch länger, stehen lassen.

2. Anbraten: Das Öl in den Topf geben und heiss werden lassen. 4 EL des gewaschenen Reis in das Öl geben und unter ständigem Rühren anbräunen (Das dauert je nach Hitze ca. 5 Minuten).
Ägyptischer Reis Rezept

3. Nun die Fadennudeln dazu geben und weiter anbräunen. Die Nudeln brauchen nur etwa eine Minute um braun zu werden. Deswegen sollte man unbedingt am Herd stehen bleiben („Die Schürze am Herd festknoten!“). An dieser Stelle herrscht akute Anbrenngefahr!

   4. Wenn der gewünschte Braunton erreicht ist, den restlichen Reis dazu geben und gut vermengen. Dies ist ein wichtiger Punkt, der oft unterschätzt wird: Der Reis muss nun mehrere Minuten weiter trocken erhitzt werden und dabei so viel es geht vermengt werden.

Ägyptischer Reis muss viel gerührt werden



Mindestens 5 Minuten lang. Auch hier besteht Anbrenngefahr, also gut aufpassen und sich durch nichts ablenken lassen und immer fleißig rühren:

 


5. Brühe aufgiessen: Auf den heißen Reis wird nun die heiße Brühe gegossen. Auf keinen Fall kaltes Wasser oder kalte Brühe benutzen!! Es zischt und kocht fast über? Dann ist es genau richtig!

Ägyptischer Reis wird mit Brühe aufgegossen

      Nur soviel Brühe zugiessen, bis der Reis ungefähr einen halben Zentimeter bedeckt ist. 
 


Einmal umrühren, dann mit einem Deckel verschliessen, einmal richtig aufkochen lassen und dann für 20 Minuten auf ganz schwacher Hitze ziehen lassen. Auf meinem Ceranfeld mit Stufen von 1-9 benutze ich dafür Stufe 2. Nach 15 Minuten kann man einmal den Reis etwas unterheben, damit auch der Reis ganz oben gut durchzieht, muss man aber nicht zwingend.

Ägyptische Rezepte Ägyptischer Reis Rezept


6. Servieren:


Wenn man Gäste bewirtet, kann man den Reis entweder portionsweise oder als Ganzes in eine Schüssel drücken und dann stürzen, was besonders dekorativ aussieht. Auch Puddingformen und große Schüsseln sind dafür geeignet.




Bilhana wa schifa! Guten Appetit!

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Ähnliche Rezepte

vegetarisch 5759097361043998348

Kommentar veröffentlichen

  1. Endlich hat es geklappt...mein Reis war vorher oft total pampig...jetzt weiss ich was ich falsch gemacht habe. Ich hatte ihn wohl nicht lange genug erhitzt. Diese Beschreibung ist echt sehr gut beschrieben. Vielen Dank, LG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole, vielen Dank für deinen Kommentar! Es freut mich zu hören, dass dir die Anleitung geholfen hat! Viele Grüße
    Wera

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebe Wera,
    deine Seite ist echt toll !!
    Welche Reis sorte benutzt man dafür am besten ?
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, danke für deinen Kommentar. Ich kaufe den normalen ägyptischen Reis, den es hier in Ägypten in jedem noch so kleinen Laden zu kaufen gibt.
      In Deutschland benutzen die meisten Reis aus dem türkischen oder arabischen Supermarkt. Ich habe aber auch schon den losen Reis im Discounter benutzt oder Reisbeutel aufgeschnitten ;).
      Typisch ägyptischer Reis ist klein und hat keine langen Körner, also am besten keinen Basmati oder Langkornreis nehmen, sondern den mit den kleinsten und kürzeren Körnern.

      Viele Grüße
      Wera

      Löschen
  4. Liebe Wera!
    Ich bin von deiner Seite restlos begeistert! Der Reis ist mir noch nie so gut gelungen. Meinem Mann (Ägypter) ist es auch sofort aufgefallen, dass da was anders ist ;). Ich habe aber auch schon andere Rezepte von dir nachgekocht. Alle Bücher die ich bis jetzt gekauft habe, können sich da verstecken. Nach dem auch ich besonderen Wert auf eine gesunde, fettarme Küche lege, schätze ich deine Rezepte gleich doppelt.

    Lg, Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jasmin, das freut mich zu hören. Vielen Dank für diesen motivierenden Kommentar!!

      Löschen

emo-but-icon

Beliebte Rezepte

Meine Empfehlungen

item