Eingelegte Zitronen - Lamun Michalil


Zitronenernte in Ägypten - Jetzt im September und Oktober sind die kleinen ägyptischen Zitronen reif und wer einen oder mehrere Zitronenbäume im Garten hat, erntet so viele Zitronen, dass er gar nicht weiß wohin damit.

Ich mache zur Zeit fast täglich leckeren Zitronensaft.
Da man dafür auch als ganzes eingefrorene Zitronen benutzen kann, habe ich einige Zitronen einfach so wie sie sind gewaschen und eingefroren, um später jederzeit Zitronen-Limonade machen zu können.

Außerdem habe ich kiloweise Zitronen entsaftet und den Saft portionsweise in Eiswürfelbehältern eingefroren, damit ich ihn später z.B. für würzige Auberginen benutzen kann, wenn Zitronen auf dem Markt wieder teurer werden. Sogar Zitronenkuchen habe ich gebacken und schon Lemon Curd für Weihnachtsplätzchen gemacht.

Trotzdem bleiben Unmengen an Zitronen über. Da ist die Idee sie einzulegen und so länger haltbar zu machen, eine sehr naheliegende Idee, auf die die Ägypter schon lange vor mir gekommen sind. Eingelegte Zitronen sind sehr beliebt und weit verbreitet. Sie werden wie Oliven oder Turshi gegessen.

Es gibt zwei Arten von ägyptischen eingelegten Zitronen:

1. Salzzitronen

Die ganzen Zitronen werden einige Minuten in Wasser gekocht. 3-6 Minuten reichen aus.
Dann werden sie über Nacht in frisches Wasser gelegt.

Das Wasser wird am nächsten Tag gewechselt und am Tag darauf erneut.

Nach dreimaligem Wasserwechsel kommen die Zitronen zusammen mit einigen grünen Chilis in die Salzlake, die einfach aus Wasser und Salz angerührt wird. (Verhältnis 3 EL Salz auf einen Liter Wasser).

Die Gläser vorher in heißem Wasser sterilisieren.

Dann einige Wochen durchziehen lassen. Die Zitronen werden dann mit Schale gegessen.


2. Eingelegte Zitronen mit Färberdistel (Saflor) und Schwarzkümmel

 

Zutaten:

1 kg ägyptische Zitronen

25 g Schwarzkümmel
25 g Färberdistel (siehe Bild)
150 g Salz

1 TL Chili (nach Bedarf)
Einige grüne Chili (nach Bedarf)


Zubereitung:

1. Etwa 2/3 jeder Zitrone kreuzweise einschneiden. Den Saft, der dabei austritt auf einem Teller auffangen.

2. Salz, Schwarzkümmel, Färberdistel und ggfs. Chili mischen und dann in jede aufgeschnittene Zitrone etwas von der Mischung hineindrücken.


3. Die gewürzten Zitronen in sterilisierte Gläser füllen. Dabei jede Schicht sehr fest andrücken. Dabei tritt der Saft aus. Bei Bedarf zwischen die Schichten eine grüne Chili legen.


4. Wenn das Glas voll ist nochmals gut andrücken. Es soll alles vom Saft der Zitronen bedeckt sein. Den Saft vom Teller und eine Schicht der Gewürzmischung oben auf die Zitronen geben. Im Normalfall sind die Zitronen saftig genug und es muss kein gepresster Zitronensaft zugefügt werden. Falls aber die Zitronen nicht saftig genug sind, kann man zusätzlichen Saft pressen und die Zitronen damit bedecken. Ich habe die Zitronen noch mit etwas Frischhaltefolie abgedeckt, das ist aber optional.

Nach einigen Wochen sind die Zitronen durchgezogen. (Bild folgt, wenn sie fertig sind).

 Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Follow my blog with Bloglovin

Bilhana wa schifa! Guten Appetit!

Ähnliche Rezepte

vegetarisch 3260344359288933446

Kommentar veröffentlichen

  1. Die Fotos sehen echt super aus...so schöne Farben!

    AntwortenLöschen

emo-but-icon

Beliebte Rezepte

Meine Empfehlungen

item