Kunafa mit Basbussa - Ramadan-Deko mit Schablonen

Neulich war ich in der El Zahraa-Konditorei und der Mitarbeiter hat mir etwas zum Probieren gegeben. Ihr kennt das sicher, in Ägypten bekommt man überall etwas zum Probieren, so wie in Deutschland Kinder an der Wursttheke eine Scheibe Fleischwurst bekommen.
Ich lehne eigentlich immer dankend ab, ich weiss auch nicht warum diesmal nicht, besonders in Zeiten von Corona. Wahrscheinlich weil es etwas war, was ich nicht auf Anhieb identifizieren konnte?
Jedenfalls war es sehr lecker und ich fragte den Mitarbeiter, was es denn wäre, da ich es nicht sofort einordnen konnte, da es mit Creme bedeckt war. Ja, ihr habt richtig geraten, es war Kunafa mit Basbussa! ;)
Der Mitarbeiter ahnte natürlich nicht, dass mich diese Probe nicht zum Kauf der Köstlichkeit verleiten würde, sondern zum Nachbacken!

Es handelt sich um zwei Schichten, unten das knusprige Kunafa und oben das weiche Basbussa. Dazwischen Creme bzw. Sahne und oben nochmal Sahne.
Die Kombination ist schon sehr süß und mächtig, wir haben drei Tage davon gegessen, also ideal für eine Einladung, die dieses Jahr leider wegen Corona ausfallen müssen.

Die Kombination von zwei Köstlichkeiten des Ramadans ist nichts neues, z.B. gibt es ja die Kombi von Gulash und Kunafa.  Hier entsteht aber ein toller Kuchen, den man noch schön dekorieren kann. Es passt auch sehr gut Obst dazu, das entweder separat oder ober drauf serviert werden kann.

Wenn man die normale Backform für beide Schichten nimmt, hat man natürlich einen riesigen Kuchen. Deshalb habe ich mir extra zwei kleinere Formen mit 21 cm Durchmesser zugelegt. Damit habe ich ein halbes Basbussa-Rezept gemacht und ein halbes Kunafa-Rezept. Die Größe ist perfekt! Die Formen passen nebeneinander in den Backofen und so spart man viel Zeit. Es ist nichts darin kleben geblieben, wirklich empfehlenswert!
Es gibt auch spezielle Backformen-Sets mit 4 gleichen Formen, damit kann man viele kreative Kuchen mit Schichten backen.



Zubereitung:

Beide Schichten nach den oben verlinkten Rezepten zubereiten und zusammen backen. Bei mir war die Kunafa etwas schneller braun als die Basbussa.
Wie im Rezept beschrieben bekommt Basbussa den heißen Sirup und Kunafa kalten Sirup.
Vor dem Auftragen der Schlagsahne müssen beide Böden komplett durchgekühlt sein.
Ich habe 200 ml Sahne geschlagen, nach Belieben könnt ihr auch 250 -300 ml nehmen. Süßen ist nicht nötig, da beide Schichten schon sehr süß sind.



Ich habe es diesmal schlicht gehalten und meine neuen Ramadan-Schablonen zum dekorieren benutzt. Das geht ganz einfach, wie ihr unten auf der Collage sehen könnt.

Da die Sahne einen weißen Hintergrund liefert, habe ich diesmal Kakao benutzt. Das Ergebnis war genau so gut, wie bei den anderen Schablonen mit Puderzucker (siehe ganz unten).

Die Schablonen machen wirklich was her und ich bin froh dass ich sie habe. Ich fand es immer schade, dass es bei Ramadan-Deko nicht eine ähnlich große Auswahl an Deko gibt, wie z.B. für Weihnachten. Das ändert sich von Jahr zu Jahr und ich freue mich darüber!



Das Ergebnis: Eine Schicht leckerer als die andere, unten knusprig, oben weich.


Hier noch die Bilder der anderen Schablonen, die ich schon auf der Facebook-Seite gezeigt hatte: Ich habe Basbussa und Mango-Kunafa damit dekoriert.


Ramadan Karim! Bilhana wa schifa!

Ähnliche Rezepte

Ramadan-Spezialitäten 6431330270765483629

Kommentar posten

emo-but-icon

 
Ahlan wa Sahlan! 
Herzlich willkommen!
 
Ich bin Wera und auf diesem Blog sammle ich Koch- und Backrezepte aus meiner zweiten Heimat Ägypten, die ich selbst gekocht und fotografiert habe.    

Beliebte Rezepte

Meine Empfehlungen

item