Ramadan Karim!

Kullu sana wa entum tayebien! - Ich wünsche Euch einen schönen Ramadan! Heute gibt es ausnahmsweise mal kein Rezept zum Auftakt des Fast...


Kullu sana wa entum tayebien! - Ich wünsche Euch einen schönen Ramadan!

Heute gibt es ausnahmsweise mal kein Rezept zum Auftakt des Fastenmonats, sondern ich möchte etwas ansprechen, was für Muslime im Ramadan genauso Pflicht ist, wie das Fasten: Wohltätigkeit

Das "Sakat" (=Almosen) gehört, genau wie das Fasten, zu den fünf Säulen des Islam und hat damit einen sehr hohen Stellenwert. Vor Ende des Fastenmonats sollen 10% des Vermögens an Arme gespendet werden. Generell ist das Fasten u.a. auch dazu da, zu spüren, wie sich der Hunger und Durst von Armen anfühlen.

Im ägyptischen TV laufen zur Zeit sehr viele bewegende Spendenaufrufe von wohltätigen Organisationen. Man kann per SMS spenden, überweisen oder die Spenden werden sogar von zu Hause abgeholt.



Von den Spenden werden z.B. große spezialisierte Krankenhäuser unterstützt, z.B. eine Herzklinik in Assuan und das große Kinderkrebskrankenhaus in Kairo. Ebenso gibt es Projekte, die sich für sauberes Trinkwasser einsetzen, oder mit Spenden wie Kühen und kleinen Kiosken, Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Die Liste der Organisationen ist lang und Spenden ist ganz einfach über die Webseiten möglich. Leider sind durch die Wirtschaftskrise in Ägypten immer mehr Familien in die Armut abgerutscht. In einem Land ohne gesetzliche Krankenversicherung, Kindergeld oder Arbeitslosengeld, sind sehr viele Menschen auf solche Hilfe angewiesen. Eine Spende von 20 € kann ein gehörloses Kind hören lassen oder ein blindes Kind sehen lassen.

Es gibt auch kleinere, private Organisationen, bei denen wirklich alles dort ankommt, wo es gebaucht wird. Eine davon ist Hurghada Gives. Schaut doch mal auf deren Facebook-Seite vorbei und überzeugt euch davon.

Quelle: http://www.ramadan.co.uk
Überall in Ägypten werden außerdem Tische aufgebaut, an denen Arme kostenlos die Mahlzeit zum Fastenbrechen (="Iftar") bei Sonnenuntergang einnehmen können. Denjenigen, die Fastende zum Iftar bewirten, werden im Koran große Belohnungen versprochen. Jede Familie verteilt Lebensmittel und Essen in der einen oder anderen Form an Leute, denen es schlechter geht. Dieses Video ist auf Englisch und bietet einen tollen Einblick, einen englischen Artikel mit vielen schönen Bildern gibt es hier.


In den Supermärkten gibt es dafür spezielle Ramadan-Kisten oder Taschen, die mit den wichtigsten Grundnahrungsmitteln gefüllt sind.

Ich möchte Euch bitten, in Erwägung zu ziehen dieses Jahr auch eine Spende an eine der ägyptischen Wohltätigkeitsorganisationen zu machen.

Schon für 30 LE (= 3 €) kann z.B. eine Ramadan-Kiste von Carrefour gekauft werden.

Morgen poste ich dann mein erstes Rezept für Ramadan, da natürlich weiterhin das Essen im Fokus dieses Blogs bleibt. Trotzdem soll nicht der Eindruck entstehen im Ramadan ginge es in erster Linie ums Essen, nur weil auf diesem Blog natürlich der Schwerpunkt darauf liegt. Beten, Koran lesen, etc. gehören neben den Almosen auch zum Fastenmonat.

Die Ramadan-Rezepte der letzten Jahre findet Ihr hier.

Ähnliche Rezepte

Ramadan-Spezialitäten 2929286846476082713

Kommentar veröffentlichen

emo-but-icon

Beliebte Rezepte

Meine Empfehlungen

item